Montag, 27. Mai 2013

Mercedes Kühlergrill folieren, wrappen

Es war mal einen Versuch wert. Ob es wirklich hält, bleibt abzuwarten. Dafür, dass wir absolute Amateure sind, kann sich das Ergebnis aber sehen lassen.

Ein Freund wollte unbedingt den Kühler seines Mercedes in schwarz haben, allerdings ohne zu lackieren. Wir haben daraufhin bei Ebay für 10 Euro eine Car Wrap Folie in Carbon Optik bestellt. Nachdem wir vorher unzählige HowTo Videos auf Youtube angesehen hatte, haben wir selbst Hand angelegt. Vorher schön gesäubert und mit Heißluftföhn die Folie gefügig gemacht. Vorsicht, das gefügig machen geht schneller als man denkt und man muss wirklich aufpassen, dass man es mit dem Dehnen nicht übertreibt. Solange man sich aber immer nur Stück für Stück vorarbeitet und schön geduldig ist, bekommt man die Folie auch an die wildesten Krümmungen angepasst.

So hat es vorher ausgesehen. Eigentlich auch ganz gut.


Währe der Folier Aktion


Und das das Endprodukt: eher Geschmackssache. Kann man aber zum Glück leicht entfernen


Ich würde sagen, die Optik ist Geschmackssache, aber das Gute daran ist, dass man es innerhalb einer Minute sofort wieder rückstandsfrei entfernen kann, wenn es nicht mehr gefällt, oder wenn es sich teilweise ablösen sollte.

Den Stundenlohn sollte man aber nicht rechen. Dieses kleine fuzzelige Teil hat uns mindestens zwei Stunden Arbeitszeit gekostet.

Dienstag, 21. Mai 2013

Photoshop: Füllmethode für mehrere Ebenen gleichzeitig ändern


In Photoshop CS5 kann man nicht bei mehreren Ebenen die Füllmethode ändern. Sobald man mehr als eine Ebene ausgewählt hat, wird die Füllmethode ausgeblendet bzw. ausgegraut. 





Es gibt aber einen Workaround: man wählt ein Foto aus und ändert die Füllmethode. Danach im Kontextmenü "Ebenenstil kopieren" auswählen. Anschließend alle Ebenen auswählen und dann im Kontextmenü "Ebenenstil einfügen" anklicken. Alle Ebenen sollten nun den gleichen Ebenenstil haben.





Startrails mit der Sony RX100

Ein mit Photoshop gestacktes Startrailfoto mit der Sony RX100 aufgenommen. Leider war ich zu ungeduldig und habe nur etwa 10 Minuten ausgehalten, weil ich unbedingt ein Ergebnis sehen wollte. Beim nächsten Mal lasse ich die Kamera etwas länger laufen.




Dienstag, 7. Mai 2013

Nicht Kanada, das ist Bayern

Wenn man das Foto so ansieht, könnte man meinen, man wäre in Kanada und das Geraschel hinten im Gebüsch ist ein Bär.

Es ist jedoch nicht so wie es scheint, wir sind hier in Bayern.


Das zweite Foto bringt die Auflösung: das ist der frühlingshafte Eibsee direkt unter dem Zugspitzmassiv.